Projekte

PACH verfolgt eigene Forschungsprojekte und arbeitet mit weiteren Institutionen zusammen. Ziel der Forschung ist, mit gesichertem Wissen für das Wohl der Kinder arbeiten zu können.

Kinderrechte in der Tasche

Zum dritten Staatenbericht zur Kinderrechtskonvention beim UN-Kinderrechtsausschuss hat das Netzwerk Kinderrechte Schweiz erstmals einen Beitrag aus Sicht der Kinder und Jugendlichen eingereicht. Eine der darin klar formulierten Forderungen ist, dass diese besser über ihre Rechte informiert sein möchten. Denn sie können ihre Rechte nur wahrnehmen, wenn sie diese auch kennen. Das Projekt «Kinderrechte in der Tasche» der Ostschweizer Fachhochschule nimmt sich dieser Forderung an, indem – partizipativ mit 6- bis 12-Jährigen – mit der Erstellung einer altersgerechten Web-Anwendung eine schweizweite Plattform zur Wissensvermittlung und selbstständigen sowie selbstbestimmten Lernerfahrung der Kinderrechte sowie mögliche digitale Dienste zur Wahrnehmung dieser Rechte erarbeitet wird. Ergänzt wird das partizipative Vorgehen mit den jungen Expertinnen und Experten durch Anforderungsanalysen mit Fachpersonen aus zentralen Schweizer Organisationen im Bereich Kinderrechte. Mitinitiatoren sind UNICEF Schweiz und Liechtenstein sowie die Pädagogische Hochschule Luzern. PACH gehört zusammen mit éducation21, Integras, Ombudsstelle Kinderrechte Schweiz, Procap, Pro Infirmis, Pro Juventute, Terre des hommes, UNICEF Schweiz und Liechtenstein zum Partnernetzwerk.

FAQ

§

AGENDA

SHOP

Share This
This site is registered on wpml.org as a development site.